martin baumgartner | musiker

martin baumgartner’s SPIELHUUS

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Martin Baumgartners Komposition SPIELHUUS ist ein basisdemokratisches Regelwerk, welches jedem Mitspieler dieselben Rechte und Pflichten auferlegt. Die dem Konzept zugrunde liegende Idee ist das Spiel in einem Team, in welchem keiner und doch alle bestimmen, in welche Richtung sich ein Stück bewegt. Das Resultat ist eine Achterbahnfahrt zwischen gänzlich freiem Spiel, Grooves, flächigen Soundscapes und allen Farbbereichen dazwischen, darüber und daneben. Ein Katalog von 17 Handzeichen bildet das Grundgerüst für die Kommunikation zwischen den Spielern. Diese Zeichen können in vorgegebenem Rahmen eingesetzt werden, um das Verhalten der Mitmusiker zu beeinflussen und so den musikalischen Verlauf zu steuern. Durch den vorgegebenen Regelapparat ist es trotz der direkten und verbindlichen Handzeichen nicht möglich, das gesamte Geschehen zu steuern, sondern nur jeweils das Verhalten eines oder zweier Instrumentalisten. Der vermeintliche Dirigent nimmt lediglich die Rolle einer Ampel oder eines Vermittlers ein. Seine Aufgabe ist das Kommunizieren von gewünschten Richtungswechseln und wenn möglich, das Unterbinden von Regelverstössen… SPIELHUUS ist ein Spiel und wie in jedem Spiel, könnte gemogelt werden.

 

SPIELHUUS ist:

Vincent Membrez,

Christian Weber,

Arno Troxler,

Lucien Dubuis,

Christoph Erb,

Markus Muff,

Martin Baumgartner,

André Pousaz,

Christy Doran,

Urban Lienert,

Dario Sisera,

Lionel Friedli,

Bruno Amstad,

Hans-Peter Pfammatter,

Fabian Kuratli.